Willkommen

Die Freiberger Fotofreunde haben in den 70 Jahren ihres aktiven und kreativen Clublebens einen bedeutenden Beitrag zur Freiberger Kulturszene geleistet. Eine Vielzahl von stets gut besuchten Ausstellungen, Herausgabe oder Mitarbeit an einer erstaunlich umfangreichen Kollektion von Büchern, Broschüren, Ansichtskarten, Dokumentationen und Presseveröffentlichungen trugen ihren Ruf weit über die Grenzen der Region. Keine Großveranstaltung, kein Denkmal, keine noch so kleine Veränderung in der Stadt, die nicht dokumentarisch und künstlerisch festgehalten wurde.

Aber, die Freiberger Fotofreunde verstehen sich nicht nur als eine sich regelmäßig zusammen findende Gruppe gleichgesinnter Hobby- und Berufsfotografen. Die Freundschaften, die Einbeziehung der Familien, die  geselligen gemeinsamen Feiern, viele Ausflüge, Wanderungen und Exkursionen, nun auch mit den Hagener Fotofreunden, sind wichtige Voraussetzungen  des Zusammenhaltes über die vielen Jahre und Generationen  hinweg. Es  gab im Club nie eine gemeinsame Dunkelkammer und keine immerwährenden „Technikdiskussionen“, Technik blieb Mittel zum Zweck, jeder Mitstreiter ist Individualist, ihm wird geholfen und er kann sich immer den Rat der Anderen einholen, kann sich entfalten.

Im Jahr 1950 gründeten Fotoamateure aus Freiberg eine „Fotogruppe der Natur- und Heimatfreunde“ im „Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands“. Die Vereinigung wurde zeitweise als „Fotozirkel“ sowie auch als „Arbeitsgemeinschaft Fotografie“ bezeichnet; als umgangssprachliche Kurzform setzte sich „Freiberger Fotofreunde“ durch.

Um unseren Ausstellungen und Publikationen keine zusätzliche Konkurrenz zu machen, werden hier nur einzelne unserer Fotos zu sehen sein;-)